Erste gewinnt klar

Zweite nur 8:8

Am Wochenende hat die 1. Tischtennismannschaft des TTR Rheine nach guter Leistung mit 9:4 gegen den VfL Ramsdorf gewonnen. Die 2. Herrenmannschaft hat sich vom TTV Preußen Lünen mit einem 8:8 Unentschieden getrennt. Die 3. Herrenmannschaft musste ersatzgeschwächt mit dem 4:9 gegen den TTV Mettingen einen herben Rückschlag hinnehmen. Die 4. Herrenmannschaft spielte ebenfalls etwas überraschend 8:8 Unentschieden gegen den SC Cheruskia Laggenbeck. Die 5. Herrenmannschaft gewann erst gegen die DJK Gravenhorst am Donnerstag klar mit 9:1 und erhöhte dann am Samstag den Vorsprung auf den Tabellenzweiten mit einem 9:5 Sieg gegen den TTV Hopsten. Die Damenmannschaft konnte nach starker Leistung im letzten Moment noch ein 7:7 Unentschieden erspielen gegen den Tabellenzweiten TTC MJK Herten.

Die 1. Herrenmannschaft zeigte beim 9:4 gegen den VfL Ramsdorf ein starkes Spiel. Dabei schien in den ersten Spielen ein deutlich ausgeglicheneres Spiel möglich zu sein. Mit fünf Stammspielern haben die Gegner die bestmögliche Aufstellung dargeboten, da ein Spieler kein Spiel in der Rückrunde mehr machen wird. Auf der Seite der Rheinenser fehlte Jannick Roling krankheitsbedingt, der durch Holger Dickmänken ersetzt wurde. In den Doppeln stellten die Gegner taktisch schlau auf und lediglich Ripploh/Ebbers konnten ein Doppel für die Mannschaft gewinnen. Im oberen Paarkreuz wurden dann die Punkte geteilt nach einer starken Leistung von Linus Ripploh und einer knappen Niederlage im Entscheidungssatz von Lukas Ebbers. Im mittleren Paarkreuz ein ähnliches Bild, da Michael Nübel im Entscheidungssatz verlor. Dafür spielte Frederik Erpenstein stark und gewann klar mit 3:0. Im unteren Paarkreuz sorgte Markus Nübel und Holger Dickmänken dann für die Wende. Während Markus Nübel klar mit 3:0 gewann, musste Holger Dickmänken über die volle Distanz. Den Entscheidungssatz gewann er dann nach 1:2 Rückstand mit 11:6. Zeitgleich spielte sich Linus Ripploh nach 1:2 Rückstand in den Entscheidungssatz. Hier lag er mit zwischenzeitig mit 2:9 und 6:10 zurück und drehte noch unfassbar das Spiel zu einem 12:10 Sieg. Den dritten Rückstand in Folge drehte dann Lukas Ebbers, der erst mit 0:2 zurücklag und dann nach Leistungssteigerung noch mit 3:2 gewann. Im mittleren Paarkreuz spielte Frederik Erpenstein eine seiner besten Leistung in dieser Saison und gewann sehr deutlich mit 3:0. Michael Nübel konnte sich dann ebenfalls steigern und ließ beim 3:0 keinen Satz liegen.

Die 2. Herrenmannschaft spielte letztlich etwas unglücklich 8:8 Unentschieden gegen den TTV Preußen Lünen. Die Gegner sind nur mit 2 Stammspielern angetreten, während die Rheinenser Holger Dickmänken an die höhere Mannschaft abgeben mussten. In den Einzeln überzeugte das untere Paarkreuz mit vier Siegen von Udo Langs und Julian Fischer. Die weiteren Punkte holten Thorsten Averesch und Mike Schmees nach guter Leistung.

Die 3. Herrenmannschaft war beim 4:9 gegen den TTV Mettingen die leidtragende Mannschaft im Verein. Neben dem Abgeben von Julian Fischer fiel Ralf Dickmänken aus und Marcus Schulte ging angeschlagen an den Tisch. So ging das Duell gegen den direkten Konkurrenten verloren. Neben einem Sieg im Doppel durch Ripploh/Ripploh, gewannen nur Andreas Ripploh, Julius Hofmann und Christian Heger jeweils ein Einzel.

Die 4. Herrenmannschaft spielte überraschend 8:8 Unentschieden gegen den SC Cheruskia Laggenbeck II. Die Laggenbecker stehen eigentlich hinter den Rheinensern, aber sind weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde. Mit zwei knappen Siegen war Niels Koch der beste Spieler im mittleren Paarkreuz. Auf den weiteren Positionen gewann Ulrich Linde, Thomas Büscher, Andreas Garritzmann und Anh Quan Nguyen je ein Einzel.

Die 5. Herrenmannschaft siegte erst klar gegen die DJK Gravenhorst mit 9:1 und erhöhte den Abstand nach dem 9:5 Sieg gegen den TTV Hopsten auf 7 Punkte auf den Tabellenzweiten. Damit können der Titel und der damit verbundene Aufstieg nur noch rechnerisch nicht geholt werde. Beim 9:1 gewannen mit Uwe Koch, Andreas Garritzmann, Guido Hülsmeier, Stefan Kruse, Johannes Volk und Marcel Stockel alle Spieler je ein Einzel und ein Doppel. Beim Sieg gegen den TTV Hopsten gab es durch Matti Koch, Stefan Kruse und Marcel Stockel dreimal einen Doppelpack und zwei Einzelsiege durch Guido Hülsmeier und Tim Stockel.

Die Damenmannschaft gewann nach starker Leistung einen Punkt gegen den Tabellenzweiten TTC MJK Herten. Erst gewannen Melanie Koch und Heike Tendahl ihr Doppel. In den Einzeln war Melanie Koch ein weiteres Mal nicht zu schlagen. Leonie Koch verpasste mit einer Fünfsatzniederlage gegen die Spitzenspielerinnen neben zwei Erfolgen die perfekte Leistung. Im unteren Paarkreuz waren die Gegnerinnen überlegen, weswegen das Team bis zum Schluss zurücklag. In den letzten beiden Spielen sorgte Nadine Essmann für die große Überraschung schlug im Entscheidungssatz die Nr. 2 der Gegnerinnen. (Bericht von Frederik Erpenstein)